Keine Furcht

Keine Furcht

„Denn wo der Geist des Herrn ist, ist keine Furcht. Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.“

Das ist kein Bibelvers. Mir kamen diese Worte aus dem Lied „Es ist die Kraft des Herrn“ von Christine Morgenstern, als ich an einem stillen Ort gebetet habe und vor Gott meine Versagensängste ausgepackt habe.

Der zweite Teil steht aber tatsächlich in der Bibel:
„Denn der HERR ist der Geist; wo aber der Geist des HERRN ist, da ist Freiheit.“ (2. Korinther 3, 17)

Ich bin ein freier Mensch. Der Geist Gottes bindet, fesselt, knechtet nicht, sondern er macht frei. Und so darf ich mich auch sehen. Welcher Mensch kann mich schon drücken, wenn der Geist mich frei macht? Vor wem sollte ich mich fürchten? Vor wem sollte mir grauen?

Ein Gedanke zu „Keine Furcht

  1. Ich freue mich,dass eine Zeile meines kleinen Liedes,das ich vor ca. 30 schrieb,ihnen zur rechten Zeit in Erinnerung gerufen wurde u. somit zum Segen sein durfte.Sollten sie interresiert sein an neuen Liedern,so finden sie einige unter htp://christinemorgenstern.tumblr.com//
    Mit herzlichen Grüßen! Ch. Morgenstern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.