Menorca 2013 – kennenlernen

Menorca 2013 – kennenlernen

Montag, 26.08.2013:

Das Frühstücksbüffet ist sehr reichhaltig. Mir wurde es zu einem Beispiel von selektiver Wahrnehmung: Freunde haben mir erzählt, sie seien auch mal dort gewesen und da war das Essen nicht gut. Interessanterweise hat mir das erste Frühstück nicht geschmeckt. Nachdem ich mir das bewusst gemacht habe, waren alle weiteren Mahlzeiten spitze!
Eine Kennenlernrunde mit einem Buffet, auf das die 52 Teilnehmer ihre Wünsche an den Urlaub legen dürfen wurde gut angenommen. Auch einen Topf gab es, in den alles reinkam, was man zurücklassen will. Und dann weg damit.
Tagsüber habe ich die Gegend erkundet und war das erste Mal an unserer Bucht (siehe Bild). Ich war auch schon im Wasser und meine Taucherbrille ausprobiert. Herrliches Wasser! Faszinierender Sand: Er ist so grob, dass das Wasser trotz Sand klar bleibt. Ich kenne das von der Adria anders – dort ist das Wasser am Sandstrand trübe. Ich lerne auch, dass die dunklen Schatten im Wasser schlicht und einfach Pflanzenreste (z.B. Blätter) sind, die sich am Grund  sammeln.
Abends gibt es eine Andacht – ich kürze meinen Einstieg ins Freizeitthema: Nehmen und Geben.

Eine Badebucht im Norden Menorcas bei Son Parc.
Eine Badebucht im Norden Menorcas bei Son Parc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.