Anflug auf Tokio

Anflug auf Tokio

Hatte heute eine sehr schöne Reise nach Tokio. Mit der Lufthansa Direktflug von Frankfurt nach Tokio Haneda. In der Boeing 747-8 war es zwar ziemlich eng, aber schlafen konnte ich zum Glück trotzdem.

Boeing 747-8. Mit so einer ging es heute nach Japan.

Auf dem nächsten Bild sieht man einen Namen, der in den letzten Jahren keine guten Schlagzeilen gemacht hat.

Ein Name auf der Anzeige ist durch ein Unglück berühmt geworden…

Japan sieht vom Flugzeug wunderschön aus und ist ganz bestimmt auch ein sehr schönes Land. Leider werde ich von der Natur vermutlich nicht viel mitbekommen. Hier sind schneebedeckte Berge zu sehen.

Das sind schneebedeckte Berge

Und hier ein Staudamm.

Ein Staudamm in malerischer GegendBeim nächsten Bild dürfte es sich um eine Rennstrecke handeln – oder Testgelände? Gut, Autos werden ja in Japan zuhauf gebaut – weshalb ich ja auch hier bin diese Tage.

Das könnte eine Rennstrecke sein…

Tokio ist riesig. Angereist bin ich auf dem Flughafen Haneda, der regelrecht aufs Meer hinausgebaut ist.

Anflug auf Tokio Haneda

Beim Bus das folgende Bild geschossen. Die Buchstaben sehen echt toll aus. Leider für mich nicht leserlich.

Busfahrplan – alles klar!

Dafür ist die Fußgängerampel selbsterklärend.

Fussgängerampel

Das nächste Bild zeigt – naja darauf will ich jetzt nicht näher eingehen. Betriebsgeheimnis.

Das Foto ist nur für Insider.

Schirme können draußen in den Schirmständer gestellt und gesichert werden.

Schirmschloss

Und natürlich darf nicht fehlen: Meine Unterkunft im 19. Stock des Associa Hotels in Shin-Yokohama.

Mein Zimmer. Geschoss 19.

Und zu guter letzt noch ein schönes Auto, das wir beim Spaziergang gesehen haben. Ihr dürft mal raten welches Fabrikat es ist – einfach Kommentar zum Blogeintrag. Ich wette, es dauert eine Weile bis einer den richtigen Tipp hat.

Na? Was ist das für ein Auto? Kommentare erwünscht!

2 Gedanken zu „Anflug auf Tokio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.