Urlaubstrupp 01

Urlaubstrupp 01

Ich wollte eigentlich während unserem Urlaub nichts bloggen. Der Grund dafür: Wir waren nun schon schon so oft hier im Gargano, dass ich fast nichts mehr berichtenswert finde. Nachdem wir nun schon einige schöne Tage hier hatten möchte ich nun doch ein paar Dinge öffentlich machen. Das erste ist die veränderte Urlaubsgruppe. Dieses Jahr sind wir zu 8 hier. Meine Eltern und außerdem Josephines Freund Sascha sind zum ersten Mal dabei. Wir haben uns ein passendes Auto gemietet für die Fahrt hierher, so dass wir alle zusammen fahren konnten. Mehr dazu später.

Heute waren wir im Flussbett.

Unsere Wanderung durch das Flussbett ging von der oberen gelben Straße bis zur unteren grünen Straße.

Dort waren wir schon oft, um nach den tollen Steinen, den Geoiden zu suchen, von denen wir schon eine Menge zu Hause haben. Mittlerweile sind schon viele Leute auf den Geheimtipp aufmerksam geworden, weshalb es nicht mehr allzu viele Geoiden gibt, zumindest nicht an der Oberfläche. Die Steine sind faszinierend, sehen aus wie kleine Monde, im Inneren wie Feuerstein, und sind, wie man auf dem Foto erkennen kann einfach in der Erdschicht eingeschlossen.

Ein Geoide eingebettet in der Erde an einem Steilhang.

Meine Mutter war nicht dabei, weil wir angemerkt hatten dass es im Flussbett Schlangen gäbe. Wir haben keine Schlange gesehen, dafür jede Menge Eidechsen die allerdings sehr scheu sind und vor einem flüchten.

Eine Eidechse im Flussbett des im Sommer komplett trockenen Romandato.

Hier im Flussbett wachsen viele interessante Blümchen in steinigem Grund, wo kaum Nährstoffe zu erwarten sind habe ich z.b. diese vermutlich Margariten fotografiert.

Margheriten im Flussbett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.